Tipps

Traumhochzeit günstig finanzieren

Traumhochzeit-finanzieren-alvaro-cvg--unsplashPhoto by Álvaro CvG on Unsplash

Unvergesslich, einzigartig und etwas ganz Besonderes – genau so stellt sich jedes Brautpaar die eigene Hochzeit vor. Doch das kann mitunter ganz schön teuer werden. Location, Catering, Band und nicht zu vergessen das Hochzeitskleid summieren sich schnell zu einem fünfstelligen Betrag, den vermutlich die Wenigsten auf der hohen Kante haben. Damit der eigene Traum dennoch Wirklichkeit wird, ist eine gute Finanzplanung besonders wichtig.

Zugegeben: Budgetplanung klingt nicht gerade sehr romantisch. Sie ist bei einer guten Hochzeitsplanung aber ebenso entscheidend wie die Wahl der passenden Location oder der Menüabfolge. Vor allem, weil die Kosten bei einer Hochzeit wegen oft vernachlässigter Ausgaben wie Trinkgelder, Porto und Druck der Einladungskarten oder für den Änderungsschneider schnell in die Höhe schießen können. Umso wichtiger ist es also, das eigene Budget immer fest im Blick zu haben. Durchschnittlich geben Brautpaare in Deutschland übrigens zwischen 7.000 und 12.000 Euro für ihren großen Tag aus. Geld, das bei den Wenigsten auf dem Konto liegt und einfach darauf wartet, ausgegeben zu werden.  In diesem Fall kann ein Kredit eine gute Möglichkeit sein, um sich einen finanziellen Rahmen zu setzen und dadurch frühzeitig Planungssicherheit zu haben.

Dazu sollten Sie Ihren Kredit aber mindestens genauso sorgfältig wählen wie das eigene Hochzeitskleid oder den Maßanzug. Wie der perfekte Kredit für Ihre Hochzeit aussieht, können Sie mit einem Kreditrechner ganz einfach herausfinden. Hier können Sie durch Eingabe der gewünschten monatlichen Ratenhöhe sowie der geplanten Kreditlaufzeit schnell berechnen, wie hoch Ihr Kreditrahmen und damit vermutlich auch Ihr Hochzeitsbudget maximal ausfallen darf. Umgekehrt geht das natürlich ebenso: Haben Sie Ihr Budget und damit auch Ihren Kreditbetrag bereits festgelegt und wissen, wie viel Sie monatlich für die Ratenzahlung aufbringen können, sagt Ihnen der Rechner, wie lange Sie den Kredit unter diesen Voraussetzungen abbezahlen müssen. Zusätzlich liefert Ihnen der Kreditrechner hier auch alternative Laufzeiten an. So können Sie unmittelbar erkennen, wie viel Sie mit einer abweichenden Kreditlaufzeit an Zinskosten sparen können.

Tipp: Geldgeschenke für Sondertilgungen nutzen

Vor allem bei einem Hochzeitskredit sollten Sie bei der Wahl des passenden Angebots neben der Zinshöhe und Laufzeit auch auf Zusatzleistungen wie kostenlose Sonder- und Gesamttilgungen achten. Beinhaltet der gewählte Kredit diese Option, können Sie jederzeit auch größere Beträge außerplanmäßig zur vereinbarten Ratenzahlung an die Bank zahlen und somit Ihren Kredit schneller tilgen. Kostenlose Zusatzoptionen wie diese sind deshalb so wichtig, da Sie als Brautpaar meist schon vor Kreditabschluss wissen, dass Sie mit dem ein oder anderen Geldgeschenk planen können. Diesen Betrag können Sie im Anschluss nicht nur für die Flitterwochen oder zur Begleichung fälliger Rechnungen nutzen, sondern auch, um Ihren Kredit möglichst schnell zurückzuzahlen und so Zinskosten zu sparen.

Da Sie für Ihre Hochzeitsfeier häufig viele Rechnungsbeträge zeitgleich bezahlen müssen, ist ein Darlehen eine gute Möglichkeit, den Dispo-Kredit Ihres Girokontos zu umgehen. Zur Begleichung des Dispos werden im Vergleich zu einem Ratenkredit nämlich meist wesentlich höhere Zinsen fällig. Kosten, die sich mit einem Kredit einfach senken lassen. Gleichzeitig stecken Sie mit einem Darlehen den finanziellen Rahmen für Ihren großen Tag im Vorfeld ab und gewinnen damit an Planungssicherheit. So haben Sie den Kopf für die vielen anderen Entscheidungen Ihrer Hochzeitsfeier frei: Der Geschmacksrichtung der Hochzeitstorte beispielsweise oder welche Blumen es am Ende werden sollen.